Schwäbische Post, am 22.04.2019

"Osterjubel in Aalens katholischen Kirchen"

Cäcilienmesse von Charles Gounoud - St. Thomas Aalen-Unterrombach

Requiem in c-moll von Michael Haydn, am 13.04.2019

Foto oben: Marvin Plachtzik, Paulskirche Ulm

Schwäbische Post, am 04.12.2018

"Weihnachten auf Französisch"


Oratorio de Noël von Camille Camille Saint-Saëns in der Katholischen Kirche St. Stephanus Aalen-Wasseralfingen

Foto unten (von links): Michael Wilsch (Bariton), Julian Plachtzik (Tenor), Julia Schieder (Alt), Cosima Kammel (Mezzosopran), Magdalena Hug (Sopran) 

Foto unten:  Thomas Kammel

Heidenheimer Zeitung, am 04.03.2018

Moulin Rouge: Neuer Kammerchor setzt neue Maßstäbe

"Und als wäre das alles noch nicht genug, hatte der Kammerchor noch einen weiteren Trumpf im Ärmel: seine Solisten. Das begann schon damit, dass Magdalena Hug und Julian Plachtzik mit ihrem Trinklied aus „La Traviata“ wahrlich aufhorchen ließen, beachtlich, was diese jungen Menschen bereits aus ihrer Stimme herausholen können."

Quelle: Heidenheimer Zeitung, 04.03.2018, Marita Kasischke; Foto unten: Neuer Kammerchor Heidenheim

Heidenheim Zeitung NOISE, am 17.11.2018: 

"Die Plachtziks: Wie der Vater so die Söhne?

Im Interview sprechen Julian und Marvin Plachtzik über Mobbing, Trauer und Familienzusammenhalt
Die Brüder Julian und Marvin Plachtzik verbindet die Liebe zur Musik. Im Interview sprechen sie über Mobbing, Trauer und Familienzusammenhalt."

Augsburger Allgemeine, am 17.04.2018

Henry Purcell: KING ARTHUR 


"Neben den bestens disponierten und sehr präzis artikulierenden Oratorienchor traten fünf jugendliche Solisten aus dem von Kammel begründeten Neuen Kammerchor Heidenheim, die sich als äußerst stimmstark und sängerisch ausdrucksvoll erwiesen, insbesondere die Männer Julian Plachtzik und Michael Wilsch."

 Quelle: Augsburger Allgemeine, Ulrich Scheinhammer-Schmidt, 17.04.2018; 
Foto oben: Oratorienchor Ulm e.V.

Zweimal Erster Preis bei "Jugend Musiziert"

Nach der erfolgreichen Teilnahme in der Kategorie "Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier" mit einem Ersten Preis und dem höchstmöglichen Ergebnis von 25 Punkten beim Regionalwettbewerb "Jugend Musiziert" in Ostwürttemberg (Januar 2018) wurden Julian Plachtzik (Tenor; links im Bild) und sein Ensemblepartner Ulrich Wiederspahn (Klavier; mittig im Bild) zum Landeswettbewerb Baden-Württemberg nach Schloss Freudental (Bietigheim-Bissingen, März 2018) weitergeleitet und erhielten mit 23 Punkten erneut einen Ersten Preis. Damit wurden die beiden zum Bundeswettbewerb Lübeck weitergeleitet (Mai 2018). Nach ihrer sehr erfolgreichen Teilnahme gehören sie zu den "Top Ten" Deutschlands in ihrer Altersklasse. Gefördert wurden die beiden vom Opern- und Konzertsänger Christian Zenker.